Gestaltungskonzept


Die Grenzen des Modells bilden Graben und Hinterer Graben mit der Siegfriedstraße im Norden. Dies entspricht ungefähr dem Verlauf der letzten Stadtmauer (vgl. Abbildung unten).

Verbindung der Bachgass’ mit der Altstadt

Die Bronze steht an der Schnittstelle von Innenstadt und Altstadt. Dort flanieren die meisten Passanten

bei Großveranstaltungen wie Weinmarkt und Kerwe.

‹News.html
  › M1.2_Kids.html
WEITER   › M1.2_Kids.html

Später einmal soll »die Båch« vom Kleinen Markt aus wieder durch die Bachgass’ fließen (vgl. Modul 3).

Modul 1  Ein Bronzemodell der Heppenheimer Altstadt Inhalt.html

Mit der Wahl des Granits aus Sonderbach für den Sockel

des Bronzemodells entsteht

ein Bezug zum Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.


Hier ist ein neuer Anziehungspunkt entstanden,

der Informationen und Orientierung bietet und gleichzeitig als Ruhe- und Treffpunkt genutzt wird.

‹  START    Inhalt.html
IMPRESSUM / DownloadsImpresS.htmlImpresS.htmlshapeimage_7_link_0
M1.1_files/35+txt1536.JPG
M1.1_files/P1000726-RECHTS%204+R.JPG



Links: Das Modell vor der Montage im Studio fotografiert.

Durch die Versiegelung mit Wachs erscheint die Bronze bei niedrigen Außentemperaturen eher grau bis weißlich.

das fertige Modell

digitale Simulation

M1.1_files/Modell%20+%20Mauer-50%25.JPG
M3.1.html

Bronzemodell der Heppenheimer Altstadt